Etappe 4 – Mi 09.07.2008

Etappe 4 – Mi 09.07.2008: St.Vigil – Sexten / 101,80 km / 2128 Höhenmeter

Heute ist das Wetter erstmals wirklich schön. Nach dem obligaten Highway to Hell ging’s los. Wunderbare Aussichten auf die umliegenden Dolomitengebirge, die Fahrt durch Cortina d`Ampezzo, fahren auf engen Radwegen, das befahren von einer als nicht anspruchsvollen beschriebenen Kiesabfahrt ,die uns Mountainbikern natürlich nichts abhaben konnte, aber zahlreiche Mitkonkurrenten in arge Schwierigkeiten brachte und schliesslich als Höhepunkt das Belgisch kreiseln in einer 8-Gruppe. Leider habe ich in einem kurzen Anstieg wohl einwenig zu viel gepusht. Bei der nächsten Ablösung an der Spitze hörte ich auf Englisch sagen: Hey budy good job, you lost your partner…ein Blick zurück und tatsächlich habe ich meinen Teampartner abgehängt… kurz warten und dann als zweier Zug ins Ziel nach Sexten (hat uns 2 Minuten gekostet)
Im Hotel Sextnerhof gut einquartiert genossen wir die gute Kost und Logis und die lösende Massage.


Rangierung: 10. Tag-Masters / 12. Gesamt-Masters / 56. Overall

Etappe 4 – Mi 09.07.2008

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s