Interkantonales Einzelzeitfahren GP Amerigo Gerlafingen 12.Mai 2013

Die Formel 1 des Radsports

Spätestens als der österreichische Bergzeitfahrmeister mich letztes Jahr gefragt hat, ob ich es schon mal mit Einzelzeitfahren probiert hätte war für mich klar, dass ich auch diese Facette des Radsports mal ausprobieren will.
Nach etwas Recherche im Netz hat mein Radar gleich mehrere EZF-Anlässe 2013 erfasst und die Anmeldung für mein Premiere Rennen beim GP Amerigo in Gerlafingen war schnell getan. Das war der leichte Part, nun ging`s darum das Material zu beschaffen. Die astronomischen Preise für eine Zeitfahrmaschine und Zubehör, aber auch mieten eines solchen Geschosses waren nicht realistisch. Viel technische Literatur zum Thema inhaliert, dann war klar was zu tun ist.
Für wenig Geld einen Occasion Tri-Aufsatz und eine Sattelstütze mit Vorwärts-Kröpfung gekauft-montieren und ab auf die kurze Probefahrt.
Aerodynamisch ein gewaltiger Schritt nach vorne, die ungewohnte Sitzposition über dem Trettlager nicht wirklich unbequem, das Handling aber nicht optimal, da die Schaltung mit der günstig Lösung nicht am Tri-Lenker montiert ist.

Motiviert und gespannt geht’s am Sonntagvormittag endlich nach Gerlafingen bei Solothurn. Wetter nass und kalt, was sonst. Nummer holen, den Wolkenbruch mit kräftigen Windböen um 13.00 Uhr sitze ich im Auto ab. Das Wetter macht was es will und schon drückt urplötzlich die Sonne durch, die Strasse trocknet ab, die Windböen bleiben- kurzes Einfahren und um 14.01 Uhr darf ich als erster der Hobby Kategorien von der Rampe los.
2 Runden à 13km leicht kupiert gilt es so schnell wie möglich zu absolvieren. Mit Vollgas von der Rampe und sofort beschleunigen was das Zeug hält- hohe Kadenz knapp über dem Schwellenbereich und sofort in die bestmögliche Aeroposition.
Geiles Gefühl so als Tiefflieger mit 40-55km/h durch die Gegend zu rasen, wäre da nur nicht dieser hässliche Gegen- und Seitenwind, was häufiges Schalten nötig macht um den Rhythmus halten zu können. Das schenkt bei diesen Tempi aerodynamisch leider brutal ein, weil für den Schaltvorgang ein Arm die Aeroposition verlassen muss und du dich dadurch leicht aufrichtest.
Die zwei leichten Wellen über die Autobahn werden auf Anschlag durchgedrückt, dann wieder leicht rausnehmen. Weiter durch zwei Dörfer und nach einer Nebenstrasse mit Vollgas in den Kreisel auf die Hauptstrasse durch den Wald zurück nach Gerlafingen und schon geht’s auf die zweite Runde. Der Speaker heizt mir nochmals tüchtig ein. Nun wird sich zeigen, ob ich die erste Runde überzogen habe. Logisch das die Beine brennen, aber das Tempogefühl ist wirklich wie eine Droge, ein Rauschzustand, schneller-schneller.
Ich fühle mich immer noch sehr gut und der Druck auf die Kurbel bleibt konstant hoch, möglichst tief in Position bleiben und schalten nur wenn nötig- nur nichts verschenken. Nochmals durch den Kreisel auf die letzte Gerade nach Gerlafingen-scharfe rechts Kurve und nochmals all out durchs Ziel. Alles gegeben, mehr lag nicht drin.

Zeit 37.30 Min. 1.Runde 18.43 2.Runde 18.47 Ø41.6 km/h
Herren Hobby B Rang 7 / Overall Rang 18

Fazit:
Ich bin schlichtweg fasziniert. Du alleine gegen die Uhr- kaum Erholung, das berauschende Tempogefühl, auf Anschlag immer Druck auf der Kette und mein Gewicht ist bei leicht kupierten EZF für einmal sogar ein Vorteil. Das schmeckt ganz klar nach mehr.
Was mir aber klar aufgezeigt wurde ist, dass wie bei der Formel 1 ein starker Motor ohne top Aerodynamik keine Chance hat. Alle vor mir platzierten Fahrer sind mit konsequent getrimmten Aero-Boliden und Aerolaufrädern/Scheibenrad unterwegs. Bekanntlich nimmt der Luftwiderstand bei zunehmender Geschwindigkeit im Quadrat zu- so viel für alle Mathematiker unter uns..
Werde wohl ganz lieb mit Pia mal über die Bücher gehen und den Kauf eines finanzierbaren Tieffliegers aus der Occasion-Börse etwas näher ins Auge fassen.

Dani

Interkantonales Einzelzeitfahren GP Amerigo Gerlafingen 12.Mai 2013

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s