Trainingslager auf Mallorca 22.03.-29.03.14

Da müssen wir nun knapp ein halbes Jahrhundert alt werden um zu realisieren, dass Mallorca nicht nur Ballermann 1 bis irgendwas ist, sondern tatsächlich alles bietet was wir als ambitionierte Radsportler nur erträumen können.
Squadra Malle
Daniel, Hans-Urs, Urs + Roger

Wir mussten wohl auch zuerst die Erfahrung mit der letzjährigen unsäglichen Car-Reise nach Tossa machen, um unseren Mind-Set für Malle umzustellen. Wir sind also doch noch lernfähig und flexibel,trotz dem fortgeschrittenen Alter.
Gebucht haben wir bereits im letzten November das Mini-Radsport Packet bei Hürzeler Radsport in El Arenal, ohne aber deren Touren-Guides zu beanspruchen, da Roger zu seinen aktiven Rennradzeiten mehrfach auf Mallorca in Trainingslager verweilte und somit bestens ortskundig ist. Es wäre wohl auch sehr schwierig geworden die richtige Trainingsgruppe für uns zu finden.

Machens wir kurz und bündig:
Tolles Hotel mit idealer Infrastruktur aber leider etwas zu kleinen Doppelzimmer (speziell, wenn auch die Radkoffer darin gestapelt werden müssen..) und Betten für Leute über 1.80 Länge. Sensationelles Frühstücks-und Nachtessen Buffet. Optimal eingerichtete und im Hotel integrierte Hürzeler Radmiet-Station mit allen nötigen Utensilien, falls mal etwas kleines zu reparieren wäre. Kompetente Radwerkstätten in unmittelbarer Gegend, welche sich auch mit elektronischen Hightech Schaltungen auskennen..
Das Wetter im grossen und ganzen nicht übel- nur am Ankunftstag wirklich Regen und auf Warnung der Hürzeler Crew hin, bezüglich grosser Sturzgefahr bei Nässe, lassen wir den geplanten Prolog aus und schlagen uns die Zeit mit einem Strandspaziergang tot. Ansonsten war die Woche meist sonnig, wenn auch mit sehr starkem Wind und Temperaturen zwischen 13-17°C. Die ganz harten konnten also teilweise trotzdem kurz-kurz fahren. Am Donnerstag streift eine Kaltfront die Insel und verschneit den höchsten Berg Puig Major, was uns veranlasst die Königsetappe auf Freitag zu verschieben- dafür eine lange und wellige Etappe zu fahren. Bei örtlichem leichten Nieselregen erfahren wir, wie rutschig die Strassen dann werden- nur mit viel Glück wurde in einem Kreisel ,bei langsamen Tempo, ein Sturz vermieden.
Das schon im voraus erstellte Tourenprogramm von Roger war super abwechslungsreich, von langen Flachetappen, genialen Aussichtspunkten bis hin zur Königsetappe mit allen namhaften Anstiegen und Bergen der Insel, war alles enthalten was unbedingt abgefahren werden musste.
Regenbogen
Aufgelockert wurde das ganze mit internen Bergrennen im hochintensiven Bereich, teilweise auch unter spontaner Beteiligung von anderen Nationen. Die Schweizer haben sich gut geschlagen und die Trainingsreize sind dann auch voll eingefahren..

Malle, wir kommen wieder. Hotel gut, das nächste Mal aber im 2er Appartement. Sehr gute Strassen, moderate Anstiege, fantastische Landschaft und kaum Autoverkehr.
Die Anreise akzeptabel kurz und auch mit eigenem Velo völlig unproblematisch.
Unsere verstärkte Trainingsgruppe mit Urs und Roger harmonierte sensationell und liess die Woche wie im Fluge vergehen- Danke an alle
Bucht






Trainingslager auf Mallorca 22.03.-29.03.14